Schönhausen (ans) l Die Schützengilde Schönhausen hat auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorsitzenden gewählt. Der langjährige 1. Vorsitzende Adolf Steffens hatte aus alters- und gesundheitlichen Gründen nicht wieder kandidiert. Für den neuen Vorstand stellten sich die bisherigen Mitglieder Klaus Dieter Ahlf, Helmut Widwald, Bruno Steinicke und Katharina Handke wieder zur Wahl. Neu hinzu gekommen ist der Schützenbruder Michael Raum. Alle wurden mit großer Mehrheit gewählt. Zum 1. Vorsitzenden wählte der Vorstand Klaus Dieter Ahlf.

Sein Stellvertreter ist Michael Raum. Den Posten des Schatzmeisters hat weiterhin Helmut Widwald inne. Katharina Handke ist Schriftführerin, Bruno Steinicke wie gehabt Zeug- und Waffenwart.

Der bisherige Vorsitzende der Schützengilde Adolf Steffens wurde auf Vorschlag von Schützenbruder Wolfgang Adler zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Er hatte zur Jahreshauptversammlung noch einmal den Jahresbericht mit der Rückschau auf das Jahr 2014 verlesen. Im Anschluss erstattete der Schatzmeister seinen Finanzbericht. Die Finanzen sind auch im Jahr 2014 ausgeglichen. Dann folgte der Bericht des Sportleiters mit Rückschau auf die sportlichen Aktivitäten. Auf schießsportlichem Gebiet waren einzelne Mitglieder der Gilde auch 2014 sehr aktiv. Neben ein paar ersten Plätzen im Kreismaßstab waren noch ein paar Platzierungen zu vermelden.

Hervorzuheben ist dabei der Titel des Kreisschützenkönigs, welcher durch den Schützenbruder Manfred Tessmer errungen wurde, so der neue Vorsitzende und Sportleiter Klaus Dieter Ahlf.

In der Versammlung wurden verschiedene Satzungsänderungen diskutiert und beschlossen. So gibt es jetzt keine Altersbegrenzung mehr bei der Aufnahme von Kindern und Jugendlichen. Unter Einhaltung der gesetzlichen Auflagen können nun auch Kinder unter zwölf Jahren den Schießsport trainieren. Ein Grund für diese Entscheidung ist, dass Zehnjährige bereits an Landeswettbewerben teilnehmen dürfen, erklärte Klaus Dieter Ahlf im Gespräch mit der Volksstimme.

Wer sich für den Schießsport interessiert, ist zum Training willkommen: Freitags ab 18 Uhr trainieren die Kinder/Jugendlichen, ab 19 Uhr die Erwachsenen.

Das Königsschießen ist für den 8. Mai angedacht, die Königsproklamation für den Tag darauf. Ursprünglich wollte sich die Gilde beim Altmärkischen Heimatfest mit einbringen, das abgesagt wurde. Fest steht, dass die Schönhauser am 21. März Gastgeber für das Kreisseniorentreffen sind, bei dem es Kaffee und Kuchen und ein Preisschießen gibt.