Havelberg (ans) l Über den Stand der städtischen Investitionen in Havelberg hat Bauamtsmitarbeiterin Ines Birkholz auf der Bauausschusssitzung am Mittwochabend informiert. Im Calvarienweg hat die Sanierung der Asphaltdecke begonnen. Am Dienstag war Bauanlaufberatung. Möglichst bis Mitte/Ende April sollen die Arbeiten beendet sein. "Wir müssen gucken, was wir im Untergrund finden", sprach sie von den dort befindlichen Leitungen. Auch die Archäologen sind in dem Bereich tätig.

Für die noch vorgesehene Platzgestaltung am Camps inklusive des Weges im Wäldchen war für Donnerstag die Submission geplant. Bislang lagen zwei Angebote vor. Auf dem neuen Spielplatz an der Landzunge, wo ein Großteil der Geräte bereits aufgebaut ist, sind 90 Prozent des Spielsandes eingebracht. Nächste Woche werden die restlichen Spielgeräte im "Slawendorf" aufgestellt. Es kommt ein richtiger Zaun drumherum. Erst zur Bundesgartenschau wird der Platz zum Spielen freigegeben.

Für den Spazierweg an der Havel im Bereich der Flethe ist geplant, drei Havelkähne aufzustellen. Sie dienen als Sitzflächen und zum Bepflanzen. In dem Bereich werden bis zur Buga auch noch Liegen und Pflanzschalen aufgestellt.

Für die neue Ortsdurchfahrt Kuhlhausen erfolgt im März die Baumpflanzung.