Stendal (nk) l Die Reise der Raumsonde Rosetta zum Kometen "Tschuri" konnten die Teilnehmer der Kinder-Uni am Sonnabend nachverfolgen. 200 Mädchen und Jungen waren neugierig darauf und hörten einem Wissenschaftler des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums zu. Ulrich Köhler raste mit ihnen in knapp einer Stunde imaginär durchs All und beschrieb die Rosetta-Mission zum Kometen Churyumov-Gerasimenko, kurz: "Tschuri", der aussieht wie eine Badeente. Er erzählte ihnen von der leicht missglückten Landung der Sonde Philae auf Tschuri am 12. November 2014 und erklärte, warum gerade Funkstille herrscht.

Mehr dazu lesen Sie in der nächsten gedruckten Volksstimme oder im E-Paper.