Die schönsten Länder der Welt bereist haben am Freitagabend zahlreiche Frauen und eine Handvoll Männer, die zum Chanson-Abend mit Charlotte Knappstein und Torsten Urban ins Schönhauser Bürgerzentrum gekommen waren.

Schönhausen l "Willkommen an Bord!" hießen die beiden ehrenamtlichen Bibliothekarinnen Christel Guß-Siedler und Ingrid Poppe das gespannte Publikum. Die meisten wussten, dass sie ein unterhaltsamer Abend erwartet, denn schon mehrfach im März, kurz vor dem Frauentag, hatten sie Freude an den Chansons. Bevor die beiden rührigen Organisatorinnen die Bühne freigaben, dankten sie Bürgermeister Alfons Dobkowicz und den Sponsoren, die den Abend möglich machten. Und: "Heute brauchen Sie keine Reisetabletten! Genießen sie ein Gläschen Sekt und haben Sie viel Vergnügen mit Charlotte Knappstein und Torsten Urban!"

Die beiden Künstler aus der westlichen Altmark brachten beste Urlaubslaune mit in den Saal. "Auch wenn es zu Hause auf Balkonien ganz nett sein kann, so will man hin und wieder doch mal andere Luft schnuppern und man braucht Tapetenwechsel", stimmte die Sängerin auf die musikalische Reise ein. Mit Gitarrenbegleitung sang sie sich quer durch Europa, trank griechischen Wein mit dem Pharao an "der Bar ,Zum Krokodil` am Nil, tanzte Flamenco in Spanien, fror im kalten Russland, schwärmte von New York, erklomm den Himalaya, saß hinter schwedischen Gardinen und sogar in die ferne Südsee machte sie einen Abstecher - mit einer Pizza Hawaii. Im afrikanischen Urwald erklangen die Trommeln und Torsten Urban bewies, dass er neben der Gitarre auch dieses Instrument perfekt beherrscht. Das war dem Publikum, das sich auch mit Kurzgeschichten bestens unterhalten fühlte, einen Extra-Applaus wert! Zwischendurch gab es ein Ständchen für Geburtstagskind Klaus Jürgens.

Vier Zugaben - erst dann ließen sie Zuhörer die beiden Reiseleiter von der Bühne. Mit Blumen in der Hand verabschiedeten sie sich bis zum nächsten Jahr und wünschten allen für 2015 einen schönen Urlaub.

Die Einstimmung darauf war mit dem Programm "Von Amazonien bis Balkonien. Reisen bildet!" das in Schönhausen Premiere feierte, durchaus gelungen. Von ihren Reiseplänen erzählten sich die Zuhörer anschließend beim gemütlichen Beisammenstehen, für das die beiden Bibliothekarinnen und ihr Team mit Getränken und Schnittchen gesorgt hatten.

 

Bilder