Der Sportverein TuS Sandau hat einen neuen Vorsitzenden: Stephan Kotzauer. Der Havelberger, der im Tor der Fußballer steht, wird die Arbeit von Markus Hinz fortführen.

Sandau l Ein von Herzen kommender Beifall brandete bei der Jahreshauptversammlung am Sonnabend auf, als Markus Hinz seine Abschiedsworte als Vorsitzender gesprochen hatte: "Als ich TuS vor fünf Jahren übernommen hatte, gab es den Verein eigentlich gar nicht mehr." Er habe alles in die Wege geleitet, dass man heute wieder gut aufgestellt sei.

Ein Indiz ist das Anwachsen der Mitgliederzahlen: Derzeit sind es 113, zu verdanken vor allem dem Nachwuchs beim Fußball und beim Badminton. Immerhin 16 Kinder spielen beim TuS Fußball, die jungen Badmintonspieler Yannik Zimmermann und Tino Zeitz wurden gar Ranglistensieger der Landesebene Nord. Erstmals wurde ein Ranglistenturnier in der Elbestadt ausgerichtet.

Ein Höhepunkt der Vereinsarbeit waren die Traditionsturniere: Elbe-, Winter- und Summer-Cup sowie das Mitternachtsturnier brachten viele Zuschauer nach Sandau und damit entsprechende Einnahmen für TuS. Turniere machen aber auch viel Arbeit. Markus Hinz appellierte an die Mitglieder, sich noch mehr ins Vereinsleben einzubringen, denn noch zu oft lastete die Arbeit auf viel zu wenigen Schultern.

Dass sich mehr Ehrenamtler engagieren, ist um so nötiger, da seit Mai des Vorjahres auch die Bürgerarbeiter nicht mehr zur Verfügung standen. Der Vorstand beschloss darum, für den Verkauf an Bettina und Jens Marscheider sowie als Platzwart an Detlef Kleinat eine geringe Aufwandsentschädigung zu zahlen.

Schließlich ist es vor allem der Verkauf, der dem Verein die notwendigen Einnahmen sichert. Denn allein für den Spielbetrieb, die Hallennutzungsgebühr sowie Beiträge an Landes- und Kreisverbände werden im Jahr um die 8000 Euro fällig. Allein mit den Beiträgen der Mitglieder wäre das nicht abzudecken. Durch Sponsoren kamen zudem über 4800 Euro zusammen.

Vorstand neu aufgestellt

Neu aufgestellt hat sich der Vorstand, denn Markus Hinz legt in Berlin sein Fachabitur ab und hat darum weniger Zeit. Er wird künftig als Schriftführer fungieren. Einstimmig wurde Stephan Kotzauer zum neuen Vorsitzenden gewählt - der 32-jährige Rettungsassistent ist seit 2012 Torwart bei TuS. Stellvertreter bleibt Stefan Gildein und Sponsorwart Horst Lenecke, David Schulze ist nun für die Pressearbeit zuständig. Da sich kein Nachfolger fand, wird Holger Köhne ein Jahr weiter als Kassenwart fungieren - fordert aber mehr Unterstützung ein.