Elbe-Havel-Land (ifr) l Etwa 10000 Jahreskalender mit regionalen Themen werden jährlich von der Kreissparkasse Stendal gegen eine Spende ausgegeben. Themen waren unter anderem Heimatsagen, das Altmärker Kulinarium oder im Vorjahr "Erlebenswert - unsere Region entdecken". Die Spendengelder fließen in gemeinnützige Aktivitäten - in diesem Jahr war es die Kinder- und Jugendförderung.

19 Kindereinrichtungen aus dem Landkreis - von der Kindertagesstätte über den Hort bis hin zur Grundschule - erhielten am Dienstagvormittag insgesamt 12700 Euro an Spenden. Unter anderem gingen 200 Euro an den Schönhauser Kita-Chor "Singespatzen".

Am Nachmittag folgten Vereine und Jugendeinrichtungen, welche für ihre Projekte Spendenanträge gestellt hatten. Insgesamt 42 Vorhaben erhalten eine finanzielle Unterstützung, wobei hier auch Gelder aus dem PS-Lotterie-Zweckertrag zur Verfügung gestellt wurden. Insgesamt 21000 Euro wurden für diese Projekte ausgereicht.

Zu den Empfängern zählten hierbei unter anderem die Rassekaninchenzüchter aus Schönhausen, das Geld ist für deren Jungzüchter gedacht. Der Jugendklub in Klietz erhielt 500 Euro, mit dem Geld soll die Fassade in Eigenregie saniert werden. Der Sportverein Germania aus der Seegemeinde bekam 900 Euro für die Sanierung seiner Duschen, insgesamt müssen acht Stück erneuert werden, informierte Vorsitzender Eberhard Wienmeister.

Zu den Empfängern gehörte auch die evangelische Kirchgemeinde aus Schönhausen, diese plant im Bismarck-Jahr ein Musikprojekt für Kinder. Unter dem Motto "als Otto klein war" soll Musik aus der Bismarck-Zeit vorgestellt werden. Das wird unter anderem beim großen Kinderfest am 30. Mai an der Kirche erfolgen, informierte Pfarrer Ralf Euker.

Vorstandsvorsitzender Jörg Achereiner meint zum Engagement der Kreissparkasse: "Es ist eine wichtige Investition für eine lebenswerte und liebenswerte Region."