Jederitz (ifr) l Emsiges Treiben herrschte am Sonnabend beim Arbeitseinsatz in Jederitz. Die Dorfbewohner bereiteten ihre Ortschaft auf die Buga vor, indem sie den Hafen am Trübengraben als Rastplatz gestalteten: Ein alter Kahn von Oliver Klahr wurde mit Erde befüllt und bepflanzt, auch alte Baumstämme dienten als Blumenkübel, nachdem Peter Hirth sie zurechtgesägt hatte. Die Sitzgruppe wurde gesäubert, der Papierkorb gestrichen, am Deichübergang säuberten Helmut Streuer und Thomas Müller zudem einen Regenwasser-Ablauf. Auf Vordermann wurde auch der Dorfplatz gebracht, Blumenrabatten und Hecken gesäubert. Wolfgang Mech baute im Flur neben dem Versammlungsraum der Wehr zudem ein Bücherregal auf. Das Mittagessen nahmen alle gemeinsam ein.