Schönhausen (asr) l Zehn Spitzenköche der Altmark kamen am Dienstag nach Schönhausen, um Gerichte zuzubereiten, die Otto von Bismarck geschmeckt hätten und die auch den Buga-Gästen sicher munden werden. "Die Altmark kocht" steht bei dieser zum siebenten Mal stattfindenden Runde unter dem Motto "Die Altmark von 1815 bis 2015 - Bismarck und Buga".

Deftig war das, was die Köche servierten. Spezialitäten der Region aus dem 19. Jahrhundert wurden neu interpretiert. Eigentlich wollten die Köche ihre kleinen Küchen im Park aufbauen, aber das Wetter ließ das nicht zu, so dass der Versammlungsraum im Bürgerzentrum - das ehemalige Bismarcksche Gut II - zur Großküche wurde.

Das Sagen hatte hier der Havelberger Güldene-Pfanne-Koch Manfred Hippeli. Er organisierte das Schaukochen. Seine Kreation: 101 Wachteleier, Schweinekeule aus der Gutsküche mit Pflaumensoße - Bismarcks Leibspeise! Er freute sich, dass so viele Gäste zum Zuschauen und Probieren gekommen waren. Deren Urteil: Köstlich!