Havelberg (dha) l Eine erfreuliche Entwicklung weist die Verkehrsunfallstatistik 2014 für den Bereich der Einheitsgemeinde Havelberg aus. Denn die Zahl der Unglücke im Straßenverkehr ist weiter rückläufig. So ereigneten sich im Vorjahr mit 179 Verkehrsunfällen 23 weniger als 2013. Dabei wurden drei Personen schwer und 18 leicht verletzt. Einen Vorfall mit tödlichem Ausgang gab es nicht. Bei den Unfallursachen liegt das Wenden/Rückwärtsfahren an erster Stelle, gefolgt von zu geringem Abstand.

An 52 Unfällen waren Tiere des Waldes beteiligt - ein Rückgang von neun gegenüber 2013.