Tangermünde (aho/bb) l Die 8.Auflage des Tangermünder Elbdeichmarathons am Sonntag blieb vom Regen verschont und war nach Angaben der Organisatoren ein voller Erfolg. Fast 2000 Läufer gingen ab 10 Uhr auf die Halbmarathonstrecke sowie den etwas später gestarteten 10-Kilometer-Lauf. Innenminister Holger Stahlknecht (CDU), der sich für den 10-Kilometer-Lauf angemeldet hatte und diesen zur Hälfte absolvieren wollte, sagte seine Teilnahme kurzfristig am Freitagabend wegen dienstlicher Erfordernisse ab.

Das Sportereignis bringt mittlerweile Tausende in die Stadt, füllt Hotels und Pensionen und zieht Familien mit.Wenn fast 2000 Läufer an den Start gehen, wäre es allzu verständlich, dass die Ruhe in der Natur gestört ist. Doch wer am Sonntag Zeit hatte, die Läufer ein Stück weit zu begleiten, der wird erstaunt gewesen sein, welche Stille in diesem Lauf mitschwingt.

Durchbrochen wird diese ruhige Frühlingsidylle gut 40 Minuten nach dem Marathonstart. Während die 10-Kilometer-Läufer auf dem Weg zum Nabu-Aussichtsturm und dem dortigen Wendepunkt sind, kommt ihnen auf dem Onkel-Toms-Hütte-Deich bereits der erste Marathonläufer entgegen. Die beiden vorausfahrenden Radfahrer brüllen für ihn die Bahn frei. Von den Sportlern der kurzen Distanz gibt es für diesen Sprinter immer wieder spontanen Beifall.