Sandau (ifr) l Am 13. April 1945 begann der Beschuss der Stadt Sandau durch die Amerikaner. Einwohner und Gäste gedachten am Sonntag der fast völligen Zerstörung der Stadt vor genau 70 Jahren. Die Namen der Opfer sowie aller anderen Gefallenen im Zweiten Weltkrieg aus Sandau stehen nun auf zwei großen Tafeln in der neuen Ausstellung des Kirchturmes.

"Fanatismus und Unwissenheit riefen Taten hervor, die nicht nötig waren", erinnerte Bürgermeister Henry Wagner bei der Gedenkfeier in der Kirche daran, dass der Stadtkommandant damals die von den Amerikanern angebotene Kapitulation abgelehnt hatte. Die Erinnerung an das schlimme Geschehen dürfe nie verblassen, wichtig seien aber vor allem Versöhnung und Frieden.