Elbe-Havel-Land (asr) l Vergangenheit wird lebendig im Heimatbuch "Das Wissen der Region", das im vierten Band Geschichte und Geschichten aus dem Elbe-Havel-Land beinhaltet.

Fast alle der 57 Autoren waren der Einladung des Kulturfördervereins Östliche Altmark in den Saal des Klietzer "Seeblicks" gefolgt, um bei der Präsentation ihres Buches dabei zu sein und es auch als Erste in den Händen zu halten und darin zu blättern. Der Projektbeauftragte Dr. Wolfgang Haacker erinnerte an die Zeit vor zwei Jahren, als er bei Verbandsbürgermeister Bernd Witt von den Plänen des Heimatbuches berichtete und die Arbeit langsam ins Rollen kam. In Lektorin Bärbel Conrad aus Sydow habe er eine engagierte Begleiterin gefunden, die mit ihrem fachlichen Wissen und mit den Kenntnissen über die Region wesentlichen Anteil am Gelingen hatte. Die ehemalige Wuster Schulleiterin sprach von einer Herausforderung, "es war ein gutes Stück Arbeit, die ich mit Freude erledigt habe". Immerhin 77 Beiträge waren zu bearbeiten. Geholfen haben "praktisch und moralisch" auch Heidi Sureck und Hartwin Ebel aus Sydow, außerdem Bernd Witt, der nicht nur Autor war, sondern auch beim abschreiben der Beiträge geholfen hat.

"Nun ist es soweit: Wir schicken das Buch auf den Weg!" Mit diesen Worten begann die Lektorin das Überreichen der Bücher an die gespannten Autoren. Kaufen kann man das Buch ab sofort in den Buchhandlungen Havelberg, Schönhausen, Tangermünde und Stendal.