Im Havelberger Mühlenholz ging es am vergangenen Wochenende wieder sportlich zu. Neben Frauen- und Jugendfußball sowie Tennis waren auch die Mitglieder des Hundesportvereins bei der Schutzhundeprüfung anzutreffen.

Havelberg l Nachdem am Morgen bereits die Fährtenarbeit erfolgreich abgeschlossen war, ging es anschließend mit der Schutz- und der Begleithundeprüfung weiter, wie die Vereinsvorsitzende Heike Vollmert berichtete.

Neben den lauten und sehr bestimmenden Kommandos der Hundeführer und etwas Gebell der Vierbeiner waren auf dem Ausbildungsplatz auch Freudenschreie und Applaus für gezeigte Leistungen zu hören. Viel Beifall erntete der Sandauer Michael Hildebrand, der mit seinem vierjährigen Mischling "Ricco", den er damals aus dem Tierheim Stendal geholt hatte, den Schutzdienst mit 91 Punkten abschloss.

Ein großer Freudenschrei kam auch vom Stendaler René Wetzel, der mit seinem Deutschen Schäferhund im Schutzdienst ebenfalls 91 von 100 möglichen Punkten erzielte. Er legte die höchste Prüfungsstufe, die IPO 3 ab, denn René Wetzel bereitet sich auf die diesjährigen Landesmeisterschaften vor, die am 8. und 9. August stattfinden. "Für internationale Gebrauchshundeprüfungen gilt innerhalb der Fédération Cynologique Internationale (FCI), das ist der größte kynologische Dachverband, eine einheitliche internationale Prüfungsordnung (IPO). Die Prüfungen werden durch Prüfungsrichter der Landesorganisationen abgenommen, die für diese Klasse ausgebildet und zugelassen sind", erläutert der Klietzer Ausbildungswart Frank Lüdtke.

Der Prüfer kam am Wochenende wieder aus Tangerhütte - es war Wolfgang Böttger, der schon fast seit 20 Jahren auf dem Havelberger Hundeplatz gern gesehen ist. "Ich bin von den vielen positiven Veränderungen hier in Havelberg, die zur Bundesgartenschau geschaffen wurden, angenehm überrascht." Er freute sich auch über die guten Prüfungsergebnisse, denn alle Hunde haben das Prüfungsziel erreicht.

Frühjahrsputz geplant

"Wir werden in den nächsten Tagen noch unseren Frühjahrsputz nachholen und uns anschließend auf den Pokalwettkampf am 4. Juli vorbereiten. Und wir denken auch an unser 20-jähriges Bestehen, das wir mit einem Tag der offenen Tür begehen wollen. Der Termin wird noch festgelegt", blickte Heike Vollmert voraus.

Nach den Prüfungen genossen die Hundesportler und ihre Gäste noch das sommerliche Wetter im Mühlenholz beim gemeinsamen Kaffeetrinken.

Bilder