Schönhausen l Weil die Elbe nach 2013 kaum nennenswert Hochwasser geführt hatte, liegen die Firmen auf den diversen Deichbaustellen recht gut im Zeitplan, informierte Reinhard Kürschner vom Landesbetrieb für Hochwasserschutz zum Auftakt der Deichschauen in der Elb-Havel-Region. Am Montag wurde zuerst der Schutzwall zwischen der Grenze zum Jerichower Land und Scharlibbe kontrolliert.

Größtes Vorhaben im Schaubereich ist der mehrere Kilometer lange neue Deich zwischen Fischbeck und Jerichow. Derzeit sind die ersten beiden Abschnitte im Bau - zwischen der Bruchstelle und der B188. Zuerst wurde eine Tonschicht als Dichtschürze eingearbeitet, neben der B188 wird eine doppelte und verbundene Spundwand in den Boden gerammt, sie ist fast fertig. Auch die Planungen für den dritten Bauabschnitt sind fertig.