Fischbeck l Wie enorm die Deichbaustelle an der Elbe bei Fischbeck ist, verdeutlichte Jan Salomo von der örtlichen Bauüberwachung auf der Informationsveranstaltung im Ortsteil Kabelitz mit Zahlen: "Jeden Monat werden eine Million Euro an Volumen verbaut, 20.000 Kubikmeter Oberboden wurden bislang angeliefert und 40.000 Kubikmeter Boden vom Altdeich abgebaut." - Das entspricht insgesamt etwa 10000 LKW-Ladungen. Zudem wurden von der Firma Ostbau aus Osterburg 800 Tonnen Spundwand neben der Elbbrücke in die Erde gerammt.

Angereist war auch Burkhard Henning, der Leiter des Landesbetriebs für Hochwasserschutz, als Bauherr. Er berichtete, dass diese Baustelle derzeit die größte in seinem Bereich sei. In fünf Abschnitten wird der Deich bis hin nach Jerichow erneuert, in Kürze beginnt der Bau des dritten Abschnittes.