Stendal (vl) l Am heutigen Mittwoch gegen 7 Uhr erschien auf dem Bundespolizeirevier in Stendal eine 34-jährige, geistig behinderte Frau. Sie war sehr verzweifelt, weil sie ihr Portemonnaie vermisste und wandte sich hilfesuchend an die Beamten. Diese machten sich sofort auf die Suche nach der Geldbörse und entdeckten sie in der Bahnhofsvorhalle im Eingangsbereich eines Geschäfts. Die Frau nahm ihr Portemonnaie freudestrahlend wieder entgegen.

Während einer kurzen Rücksprache mit der Pflegeeinrichtung der Frau erfuhren die Beamten, dass sie zum Geburtstag ihrer Schwester eingeladen ist und mit dem Zug die Fahrt zur Feier antreten möchte. Die Bundespolizisten unterstützten die Frau anschließend noch beim Erwerb ihrer Fahrkarte und brachten sie zum Zug.