Stendal (vl) l Auf dem städtischen Friedhof in Stendal soll ein islamisches Grabfeld eingerichtet werden. Dafür gelten die normalen städtischen Gebühren. Kapazitätsprobleme sieht Ordnungsamtsleiterin Silke Pidun nicht. Nach wie vor möchten viele Muslime in ihrer Heimat zur letzten Ruhe gebettet werden, informierte sie. In Magdeburg gebe es jährlich nur etwa zehn muslimische Bestattungen. Der Sozialausschuss stimmte der Vereinbarung einstimmig zu. Der Stadtrat befindet am 1. Juni darüber.