Klietz (asr) l Die für 1,6 Millionen Euro neu gebaute Brücke, die den Verkehr bei Klietz auf der B107 über den Trübengraben führt, am heutigen Dienstagnachmittag offiziell freigegeben worden. Der Verkehr rollt bereits seit November über das Bauwerk, jetzt sind auch die Behelfsbrücke zurückgebaut und der 180000 Euro teure erste Teil des Radweges in Richtung Hohengöhren fertig. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff, die Landtagsabgeordneten Helga Paschke, Hardy Güssau und Ralf Bergmann, Frank Süsser vom Bundesverkehrsministerium, Klaus Klang vom Bau- und Verkehrsministerium des Landes, Landrat Carsten Wulfänger, Bürgermeister Bernd Witt sowie Manfred Krüger vom Landesstraßenbauamt schnitten das Band durch - dafür war die Straße noch einmal kurz mit roten Ampeln gesperrt worden. Die Flut hatte die alte Brücke teilweise weggespült und der Verkehr musste etliche Wochen über die Dämme umgeleitet werden, bis die Behelfsbrücke stand.