Genthin l Die Mitarbeiter des Waschmittelwerks in Genthin bangen um ihre Arbeitsplätze. Nach Informationen der "Westfälischen Nachrichten" hat der Eigentümer Gemini am Mittwoch beim Amtsgericht in Duisburg Insolvenz eingereicht. Die rund 100 Mitarbeiter im Gentiner Waschmittelwerk stehen damit erneut vor einer unsicheren Zukunft.

Erst seit November gehört das Waschmittelwerk zur Gemini. Die Schweizer Holding hatte das Tafelsilber des insolventen Chemiekonzerns Hansa Group gekauft, darunter das Werk in Genhtin sowie Standorte in Nordrhein-Westfalen. Die Firmenlenker der Gemini, die Brüder Khodayar und Zolfaghar Alambeigi, sitzen seit zwei Wochen in Untersuchungshaft. Sie sollen Konzernbilanzen der Hansa Group manipuliert haben. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld wirft dem iranischen Brüderpaar Kredit- und Subventionsbetrug in dreistelliger Millionenhöhe vor.