Stendal (vl) l Einen Raser auf zwei Rädern stellte die Polizei am vergangenen Donnerstagabend nahe Stendal. Der Kradfahrer war auf der B 189 ins Visier einer zivilen Messwagenbesatzung geraten, weil er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Als er dann noch das Rotlicht einer Ampel missachtete, sollte er einer Kontrolle unterzogen werden. Doch der Fahrer flüchtete.

Dabei überschritt er mehrfach die zulässige Höchstgeschwindigkeit zum Teil um das Doppelte. Der Kradfahrer, der zum Teil mit mehr als 200 Stundenkilometern unterwegs war, überholte zudem trotz Gegenverkehrs mehrere Fahrzeuge und missachtete ein zweites Mal das Rotlicht einer Ampel. Erst kurz vor Stendal gab er die Flucht auf und stellte sich den verfolgenden Polizeibeamten.

Der Mann war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Stattdessen besaß er ein verbotenes Messer, das sichergestellt wurde. Ein Drogenvortest verlief positiv.