Schönhausen (sl). Dass es nicht nur lehrreich, sondern vor allem auch spannend und abwechslungsreich ist, Mitglied der Schönhauser Jugendwehr zu sein, war dem Bericht von Volker Kästle unlängst auf der Jahreshauptversammlung zu entnehmen. Er hatte 2010 zusammen mit Janine Pultermann die Jugendlichen betreut. Weil Janine Pultermann sich nun um die Kinderwehr kümmert, ist Volker Kästle neben seiner neuen Funktion als stellvertretender Wehrleiter auch zum alleinigen Jugendwart berufen worden. Die Anzahl der Mitglieder ist von 15 auf 12 gesunken, zwei Jugendliche sind aus Schönhausen weggezogen.

40 Dienstabende haben die Jugendlichen absolviert, bei denen sie sich der Fahrzeug- und Gerätekunde widmeten oder Stiche und Bunde erlernten. "Unermesslich groß war die Freude über den überraschenden Sieg beim Ausscheid im Löschangriff", erinnerte Volker Kästle an den Wettbewerb in Klietz. Als die Erwachsenen das Osterfeuer in Schönhausen absicherten, waren auch die Jugendlichen dabei, ebenso beim Tag der offenen Tür am 1. Mai. Auf dem Nikolausmarkt verteilte der Feuerwehr-Nachwuchs Plätzchen. Ebenfalls zum Programm gehörten ein Ausflug zum Schwimmen nach Stendal, Kegeln auf der Fischbecker Bahn und ein Besuch der THW-Jugend in Stendal, mit der man eine gemeinsame Übung absolvierte. Ein Erlebnis sei auch das Zeltlager in den Sommerferien in Nitzow gewesen, in das der Besuch der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Arneburg, des Blaulichtmuseums in Beuster und der Havelberger Wasserschutzpolizei integriert waren.

Für dieses Jahr plant die Jugendwehr einen Besuch der Einsatzleitstelle in Stendal und des Hochseilgartens in Heyrothsberge.

Über neue Mitglieder, die sich mit den Grundlagen der Feuerwehrarbeit beschäftigen und auch ein attraktives Rahmenprogramm genießen wollen, würde sich die Schönhauser Wehrleitung sehr freuen. Treff ist jeden Freitag um 17 Uhr. Wer Interesse hat, kann unverbindlich vorbeischauen. Das gilt auch für die Kinderwehr, die derzeit aus zehn Mitgliedern besteht. Sie trifft sich am 25. Februar das erste Mal und dann alle zwei Wochen freitags um 17 Uhr.