Elbe-Havel-Land (sl). Der langjährige Verbandsgemeindemitarbeiter Alfred Hagen hat heute seinen letzten Arbeitstag. Ein paar Urlaubstage noch, dann wird er in den Ruhestand verabschiedet. Seinen Nachfolger Fred Henschel aus Ferchels hat er in den zurückliegenden zwei Wochen mit dem umfangreichen Aufgabenbereich vertraut gemacht. "Es gibt jeden Tag etwas anderes zu tun", freut sich der 45-Jährige auf einen abwechslungsreichen Job.

Unter 55 Bewerbern war der Ferchelser für die Stelle des Hausmeisters der Verbandsgemeinde ausgewählt worden, das ist für ihn wie ein Sechser im Lotto. Etliche Jahre hatte er im Sägewerk in Großwudicke gearbeitet, sich dann in der Stahl-Branche selbstständig gemacht. "Die war von der Wirtschaftskrise stark betroffen, so dass ich das wieder aufgeben musste." Arbeitslos und auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung, kam die Ausschreibung der Verwaltung gerade recht.