Havelberg. Käthe Totzke hat über ein Jahr lang Fotos der vergangenen 60 Jahre über die Anfänge des Wassersports in Havelberg gesammelt und interessanten Erzählungen der Ruderer, Segler und Kanuten der "ersten Stunde" gelauscht. In Vorbereitung der Feierlichkeiten "30 Jahre Bootshaus auf der Spülinsel" im Jahre 2007 entstand bereits eine 68 Seiten lange Chronik. Nur drei Seiten davon dokumentieren die Anfänge des Wassersports in Havelberg. In die jetzt entstehende Chronik werden überwiegend die Erlebnisse und Aktivitäten der Havelberger Wassersportfreunde unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg einfließen.

31 Seiten liegen bereits zum Binden bereit, weitere folgen.

Zum großen Spülinselfest am 14. Mai soll die Chronik fertig zur Ansicht vorliegen.

Ausgestellt werden zum Jubiläumsfest auch die wertvollsten Medaillen und Auszeichnungen von Käthe Totzke, geb.Pohland, und Heike Jähnel, geb. Müller, von internationalen Regatten.

Die Pokale im Foto oben gehören Heike Jähnel, geb.Müller. Diese und sehr schöne Medaillen aus dem Juniorenbereich hat sie in Vorbereitung des Festes bereits zu Käthe Totzke gebracht. Heike Jähnel aus Havelberg hat an zwei Juniorenweltmeisterschaften teilgenommen.

Ganz frisch ist ein Duplikat der Urkunde der außergewöhnlichen Auszeichnung von Heike Jähnel mit dem "Presential Champion Award" mit Unterschrift des US-Präsidenten Barack Obama (die Volksstimme berichtete). Es hängt im Bootshaus des Wassersportvereins Havelberg aus und kann ebenfalls am 14. Mai, zum Tag der offenen Tür anlässlich "60 Jahre Kanu in Havelberg", von den Besuchern betrachtet werden.

Das Nachwuchstalent Sabrina Düngel hat die Karriere gerade erst begonnen. Sie lernt seit Februar am Sportgymnasium und trainiert bei der Abteilung Kanu des SC Magdeburg. Auch ihre Medaillen und Pokale national können zum Spülinselfest bewundert werden.

 

Bilder