Havelberg (as). Drei Euro für den Einkauf und drei Ostereier standen jeder der sechs Gruppen zur Verfügung, die sich am Dienstag im Havelberger Jugendzentrum am Kochwettbewerb "Rund ums Osterei" beteiligt haben. Dabei geht es weniger ums Kochen, sondern viel mehr um die Kreativität bei der Gestaltung einer kalten Platte. Die 16 Mädchen und Jungen kauften ihre Zutaten ein. Dann gab Helmut Streuer, stellvertretender Chef des Juze, den Startschuss für den Wettbewerb. In einer halben Stunde zauberten die Teilnehmer leckere Eigerichte auf die Tabletts.

In der Jury hatten wieder Gastwirt Michael König und Andrea Schröder von der Volksstimme mitgearbeitet, zudem Rita Petsch, Betreuerin im Jugendzentrum. Sie vergaben im Anschluss Punkte für die kalten Platten. Leicht war das nicht, denn alle hatten sich angestrengt.

Gewinner wurde das Mädchenquartett mit Vivien Freundt, Neele Otte, Michelle Freundt und Vivien Kuhlmey, die ein Hasennest kreierten. Mit nur einem Punkt weniger kamen Oliver Schulze und Steven Oberstein auf Platz zwei. Die beiden hatten gehofft, zum dritten Mal nacheinander zu gewinnen. Doch reichte ihre Dekoration mit Osterhasen aus Brot, Salat und Ei dieses Mal "nur" für den Vize-Platz. Aber mit dem einen Punkt Rückstand konnten die beiden ältesten Teilnehmer sehr gut leben. Zumal sie sagten, dass es gut ist, wenn auch mal Jüngere gewinnen. "Und die Hauptsache ist doch sowieso der Spaß am Wettbewerb", sagte Oliver Schulze.

Da sich alle Gruppen sehr viel Mühe beim Anrichten ihrer Gerichte gegeben hatten, dürfen sich alle über einen Ausflug ins Kino freuen, verkündete Helmut Streuer zum Abschluss des Wettbewerbes.