Mit einem Brückenuntersichtgerät haben Mitarbeiter einer Magdeburger Ingenieurgemeinschaft gestern die Havelberger Steintorbrücke geprüft. Das Gerät stellten sie dafür auf der Brücke auf, es ähnelt einem Kran mit Gelenkarmen. "Die Prüfung nach DIN 1076 erfolgt drei und sechs Jahre nach der Fertigstellung einer Brücke. Da die Gewährleistung der Steintorbrücke aber nach fünf Jahren abläuft, untersuchen wir die Brücke jetzt schon", erklärte Karsten Eins von der Ingenieurgemeinschaft. Mängel stellten die Prüfer an dem Bauwerk nicht fest; um zu demonstrieren, dass alles in Ordnung ist, zeigten sie den Daumen hoch.Foto: Wolfgang Masur