Schönhausen (sl). Nur noch wenige Woche, dann verlassen die ältesten Kinder aus der Bienengruppe den Schönhauser Kindergarten, um dann das Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen.

Wie es so an der Schule ist, erlebten die Kinder in der vergangenen Woche, als sie der Schönhauser Grundschule einen Besuch abstatteten. Die Lehrerinnen Kerstin Gebhardt und Gabi Kuschel, die in der Schuleingangsphase für die Erstklässler zuständig sind, hießen die 18 Mädchen und Jungen willkommen - zwei von ihnen werden an der Wuster Schule lernen, ein Mädchen in Klietz. Zusammen mit Hauskindern besteht die 1. Klasse in Schönhausen aus 20 Schülern.

Schon mal mitgebracht hatten die künftigen Abc-Schützen ihre Brotbüchse. Was da am besten rein soll, erzählte Gabi Kuschel ihnen, bevor es dann in die erste Klasse ging, wo die "Bienen" zusammen mit den ein Jahr Älteren kleine Aufgaben lösten.

Morgen radelt die große Kindergartengruppe nach Wust und absolviert auch hier eine Probestunde. Geplant ist außerdem ein Besuch im Muuuhseum und Mittagessen in der Schulküche. Ihre Abschlussfahrt unternehmen die Bienen Anfang Juni nach Klietz, wo sie ein Wochenende im Schullandheim verbringen. Die Abschlussparty findet am 8. Juli in Hohengöhren statt.