Havelberg (as). Nachhaltige Kommunalentwicklung ist das Thema eines landesweiten Forums, zu dem das Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt am Mittwoch, 25. Mai, in Havelberg einlädt. Dabei steht das Spannungsfeld zwischen Schrumpfung und Chance im Mittelpunkt, Havelberg als lebendige und attraktive Stadt durch kommunales und bürgerschaftliches Engagement. Ab 10.30 Uhr gibt es im Rathaus verschiedene Vorträge. So wird Bürgermeister Bernd Poloski über die Stadtgestaltung sprechen. Möglichkeiten und Visionen der Innenstadtgestaltung sind das Thema von Ute Schröter, Vorsitzende des Vereins "denkMal und Leben". Reinhart Richter referiert zu kulturgeprägter Stadtentwicklung. Über Baukulturvermittlung und Innenstadtgestaltung am Beispiel Naumburg berichtet der dortige Bürgerverein, über die Initiative "Hundert Häuser suchen Hundert Familien" Ines Kahrens vom Bauamt Salzwedel, über "Kernige Altmark - Stadtumbau regional denken und integrierend fördern" Dirk Michaelis vom Bauordnungsamt Stendal. Bürgerschaftliche Initiativen in der Stadtentwicklung sind das Thema von Birgit Schmidt von der Wohnbund-Beratung Dessau. Unter dem Aspekt, dass Stadtentwicklung nach neuen Wegen verlangt und Handlungsspielräume ausgelotet werden, hoffen die Organisatoren auf gute Anregungen.