• 23. September 2014



Sie sind hier:



Kinder aus dem Zwergenland, Mitarbeiter und andere Gäste gestalten Programm im Evangelischen Seniorenzentrum


Senioren begeben sich mit Kapitän auf Weltreise

22.02.2012 05:23 Uhr |


Von Wolfgang Masur


Aus Holland war auch eine Bewohnerin in Landestracht vertreten.

Aus Holland war auch eine Bewohnerin in Landestracht vertreten. | Foto: Wolfgang Masur Aus Holland war auch eine Bewohnerin in Landestracht vertreten. | Foto: Wolfgang Masur

Im evangelischen Seniorenzentrum Havelberg feierten die Bewohner mit ihren Angehörigen und den Mitarbeitern einen großen Rosenmontagsfasching.

Anzeige

Havelberg l Dazu begrüßte die Haus- und Pflegedienstleiterin Sylvia Goldammer das närrische Volk und wünschte allen viel Spaß. Mitarbeiter Andree Schneider, der auch im Sandauer Karneval stark vertreten ist, eröffnete den bunten Reigen mit einer zünftigen Büttenrede.

Die Mädchen und Jungen des benachbarten Kindergartens "Zwergenland" erfreuten die Senioren mit einem kleinen Programm. Sie hatten sich schnell in die Herzen der alten Leute gesungen und weckten so die Erinnerungen an deren Kindheit. Viel Applaus und etwas Naschwerk gab es zur Belohnung.

Bewohnerin Ingeborg Eschenhagen (links) und die gerontopsychiatrische Fachkraft Diana Maurer (Mitte) bedankten sich bei Waltraud Heinze und allen Mitwirkenden mit einer Rose.

Bewohnerin Ingeborg Eschenhagen (links) und die gerontopsychiatrische Fachkraft Diana Maurer (Mitte) bedankten sich bei Waltraud Heinze und allen Mitwirkenden mit einer Rose. | Foto: Wolfgang Masur Bewohnerin Ingeborg Eschenhagen (links) und die gerontopsychiatrische Fachkraft Diana Maurer (Mitte) bedankten sich bei Waltraud Heinze und allen Mitwirkenden mit einer Rose. | Foto: Wolfgang Masur

Fesche Spanierin hebt den Rock und zeigt Bein

Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken wurden die Anwesenden zur Weltreise per Schiff eingeladen. Der Sportverein "Eintracht" aus Bad Wilsnack war zu Gast und die Leiterin Waltraud Heinze führte als Kapitän durch die Länder dieser Welt. In den verschiedensten Landeskleidungen betraten die Mitglieder der Bad Wilsnacker Seniorensportgruppe den Havelberger Faschingssaal: Spanien, Portugal, Italien und Dubai waren einige der zahlreichen Stationen auf der kunterbunten Weltreise. Die fesche Spanierin zeigte etwas Bein und erfreute damit besonders die männlichen Zuschauer.

"Wenn der Topf aber nun ein Loch hat", sangen Veronika und Herbert Schilling aus Kümmernitz gemeinsam mit allen Faschingsgästen.

"Wenn der Topf aber nun ein Loch hat", sangen Veronika und Herbert Schilling aus Kümmernitz gemeinsam mit allen Faschingsgästen. | Foto: Wolfgang Masur "Wenn der Topf aber nun ein Loch hat", sangen Veronika und Herbert Schilling aus Kümmernitz gemeinsam mit allen Faschingsgästen. | Foto: Wolfgang Masur

"Wenn der Topf aber nun ein Loch hat?" fragten Veronika und Herbert Schilling und luden alle zum Mitsingen ein.

Der böse Wolf singt: "Ich bin so hässlich!"

"Rotkäppchen einmal anders", hieß es anschließend in dem Märchenstück, das die Mitarbeiter präsentierten. Stark angelehnt an die Neue Deutsche Welle bekam das Rotkäppchen auf die Frage nach dem richtigen Weg die Antwort: "Da, da, da". Der Wolf stimmte dann den Song "Hässlich, ich bin so hässlich" an. In ihrem Körbchen hatte Rotkäppchen auch keinen Kuchen und Wein, sondern Sprengstoff und Rauschgift.

Mit einem gemeinsamen Abendessen klang im Seniorenzentrum der Rosenmontag aus.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-02-22 05:23:48
Letzte Änderung am 2012-02-22 05:23:48

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Havelberg


Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Havelberg

Stellenanzeigen in der Region Havelberg Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Havelberg und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Havelberg finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Havelberg

Immobilienanzeigen in der Region Havelberg Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Havelberg und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Havelberg finden

Fahrzeugangebote in der Region Havelberg

KFZ-Anzeigen in der Region Havelberg Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Havelberg und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Havelberg finden

Trauerfälle in der Region Havelberg

Traueranzeigen in der Region Havelberg Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Havelberg und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Havelberg

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Havelberg





Anzeige

Bilder aus Havelberg


Havelberger Pferdemarkt
Pferdemarkt in Havelberg. Fotos: Andrea Schröder/Wolfgang Masur

Havelberg (ans) l Wenn Pferd und Reiter durchs Feuer gehen sollen, bedarf das vieler Stunden... weiterlesen


07.09.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Auswärtserfolg für Schernebeck II

Stendal (psc) l In der 1. Fußball-Kreisklasse, Staffel Süd, erkämpfte sich nur Schernebecks Reserve... weiterlesen


23.09.2014 00:00 Uhr


Körner: "Uns fehlt ein Erfolgserlebnis"
Dmytri Zinchenko macht einen guten Eindruck.

Stendal l "Wir haben in dieses Spiel unglaublich viel investiert und auch strukturierter als der... weiterlesen


23.09.2014 00:00 Uhr


KSB-Präsidium tagt heute

Kreissportbund l Stendal (wse) Das Präsidium des hiesigen Kreissportbundes (KSB) trifft sich heute... weiterlesen


23.09.2014 00:00 Uhr


"Krise? Nein, wir sind alle unzufrieden"
Augen zu und durch? Christoph Miedreich (links), in dieser Szene gegen Kreveses Erik Johannes, ist derzeit noch ein Tangermünder Spieler mit Normalform.

Mit nur drei Punkten aus sechs Spielen steht Saxonia Tangermünde derzeit auf dem letzten Platz der... weiterlesen


23.09.2014 00:00 Uhr


Havelberg ärgert den Titelverteidiger

Frauenfußball l Havelberg (ume) In der Ausscheidungsrunde des Kreispokals der Frauen hat der FSV... weiterlesen


22.09.2014 00:00 Uhr


Facebook



Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Man wird ja mal fragen dürfen: Es ist doch immer wieder überraschend, wie sehr sich Menschen an Ungereimtheiten gewöhnen. Erst ein Oberbürgermeister der Hansestadt Stendal mit einer Oberstleutnant-Karriere bei den Grenztruppen der ehemaligen "DDR", der von Tuten und Blasen zu übelsten Zeiten der "DDR" nix mitbekommen haben und nur fleißig Zahlen verwalten haben will und nun ein ehemaliger Jagdflieger der ehemaligen "nationalen Volks"-armee, der, dank einer Ausbildung bei der "Gesellschaft für Sport und Technik", einem Kampfsportverband, ohne dessen Zwangsmitgliedschaft einschließlich militärischer Zwangsausbildungscamps während der Berufsausbildung man keinen Gesellenbrief erhielt und danach auch noch eine Offizierslaufbahn bei der "NVA"einschlagen konnte. Was ist eigentlich so interessant an der Altmark für Leute mit solch einer Historie? Un d warum regt sich dort niemand darüber auf? Gibt es nicht genug andere spezialisierte Menschen mit einer, sagen wir mal, unauffälligeren Geschichte? Ich weiß, daß man immer nach vorn schauen sollte. Aber das heißt nicht, zu vergessen. Man wird ja mal fragen dürfen. Oder !!??

von pupula am 22.09.2014, 20:13 Uhr

Frau Simon wirkte erschöpft ? Soll sie doch ihr Amt niederlegen. 168 Vorsitzende verschiedener Gartenvereine haben sie wiedergewählt. Wenn man die einzlnen Pächter gefragt hätte, würde das Ergebnis anders aussehen ! Wann wachen denn die Kleingärtner endlich auf ? Erst wenn es um ihre eigene kleine Scholle geht ? "Gutsherrenmethoden" ( Zitat aus einem Artikel) ; das umschreibt es am besten, wie Frau Simon nun schon Jahre ihr Amt führt !!! Verstaubtes , antiquarisches Bundeskleingartengesetz und dessen daraus resultierenden überholten Satzungen ! Genauso "verstaubt" wie mancher Vorstand !!

von AnnWinn am 22.09.2014, 16:48 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen