• 28. März 2015



Sie sind hier:




Kinder aus dem Zwergenland, Mitarbeiter und andere Gäste gestalten Programm im Evangelischen Seniorenzentrum


Senioren begeben sich mit Kapitän auf Weltreise

22.02.2012 05:23 Uhr |


Von Wolfgang Masur


Aus Holland war auch eine Bewohnerin in Landestracht vertreten.

Aus Holland war auch eine Bewohnerin in Landestracht vertreten. | Foto: Wolfgang Masur Aus Holland war auch eine Bewohnerin in Landestracht vertreten. | Foto: Wolfgang Masur

Im evangelischen Seniorenzentrum Havelberg feierten die Bewohner mit ihren Angehörigen und den Mitarbeitern einen großen Rosenmontagsfasching.

Anzeige

Havelberg l Dazu begrüßte die Haus- und Pflegedienstleiterin Sylvia Goldammer das närrische Volk und wünschte allen viel Spaß. Mitarbeiter Andree Schneider, der auch im Sandauer Karneval stark vertreten ist, eröffnete den bunten Reigen mit einer zünftigen Büttenrede.

Die Mädchen und Jungen des benachbarten Kindergartens "Zwergenland" erfreuten die Senioren mit einem kleinen Programm. Sie hatten sich schnell in die Herzen der alten Leute gesungen und weckten so die Erinnerungen an deren Kindheit. Viel Applaus und etwas Naschwerk gab es zur Belohnung.

Bewohnerin Ingeborg Eschenhagen (links) und die gerontopsychiatrische Fachkraft Diana Maurer (Mitte) bedankten sich bei Waltraud Heinze und allen Mitwirkenden mit einer Rose.

Bewohnerin Ingeborg Eschenhagen (links) und die gerontopsychiatrische Fachkraft Diana Maurer (Mitte) bedankten sich bei Waltraud Heinze und allen Mitwirkenden mit einer Rose. | Foto: Wolfgang Masur Bewohnerin Ingeborg Eschenhagen (links) und die gerontopsychiatrische Fachkraft Diana Maurer (Mitte) bedankten sich bei Waltraud Heinze und allen Mitwirkenden mit einer Rose. | Foto: Wolfgang Masur

Fesche Spanierin hebt den Rock und zeigt Bein

Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken wurden die Anwesenden zur Weltreise per Schiff eingeladen. Der Sportverein "Eintracht" aus Bad Wilsnack war zu Gast und die Leiterin Waltraud Heinze führte als Kapitän durch die Länder dieser Welt. In den verschiedensten Landeskleidungen betraten die Mitglieder der Bad Wilsnacker Seniorensportgruppe den Havelberger Faschingssaal: Spanien, Portugal, Italien und Dubai waren einige der zahlreichen Stationen auf der kunterbunten Weltreise. Die fesche Spanierin zeigte etwas Bein und erfreute damit besonders die männlichen Zuschauer.

"Wenn der Topf aber nun ein Loch hat", sangen Veronika und Herbert Schilling aus Kümmernitz gemeinsam mit allen Faschingsgästen.

"Wenn der Topf aber nun ein Loch hat", sangen Veronika und Herbert Schilling aus Kümmernitz gemeinsam mit allen Faschingsgästen. | Foto: Wolfgang Masur "Wenn der Topf aber nun ein Loch hat", sangen Veronika und Herbert Schilling aus Kümmernitz gemeinsam mit allen Faschingsgästen. | Foto: Wolfgang Masur

"Wenn der Topf aber nun ein Loch hat?" fragten Veronika und Herbert Schilling und luden alle zum Mitsingen ein.

Der böse Wolf singt: "Ich bin so hässlich!"

"Rotkäppchen einmal anders", hieß es anschließend in dem Märchenstück, das die Mitarbeiter präsentierten. Stark angelehnt an die Neue Deutsche Welle bekam das Rotkäppchen auf die Frage nach dem richtigen Weg die Antwort: "Da, da, da". Der Wolf stimmte dann den Song "Hässlich, ich bin so hässlich" an. In ihrem Körbchen hatte Rotkäppchen auch keinen Kuchen und Wein, sondern Sprengstoff und Rauschgift.

Mit einem gemeinsamen Abendessen klang im Seniorenzentrum der Rosenmontag aus.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2012-02-22 05:23:48
Letzte Änderung am 2012-02-22 05:23:48

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren


Anzeige

Havelberg




Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Havelberg

Stellenanzeigen in der Region Havelberg Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Havelberg und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Havelberg finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Havelberg

Immobilienanzeigen in der Region Havelberg Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Havelberg und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Havelberg finden

Fahrzeugangebote in der Region Havelberg

KFZ-Anzeigen in der Region Havelberg Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Havelberg und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Havelberg finden

Trauerfälle in der Region Havelberg

Traueranzeigen in der Region Havelberg Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Havelberg und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Havelberg

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Havelberg





Bilder aus Havelberg


Gastronomie-Nachwuchs stellt sein Können unter Beweis
Altmark-Jugendmeisterschaften Gastronomie 2015

Salzwedel (ue) l Zum 20. Mal haben die angehenden Hotel- und Restaurantfachleute sowie Köche die... weiterlesen


20.03.2015 18:32 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


"Die Kapazitäten sind überreizt"
Lok-Vize Troeger.

Volksstimme: Warum benötigt Lok einen Kunstrasenplatz? Ralf Troeger: Wir befinden uns mit 11... weiterlesen


28.03.2015 00:00 Uhr


Fordernder und sympathischer Typ
Hält die Urkunde über die Ehrenmitgliedschaft im 1. Box-Club Stendal in die Höhe: Ulli Wegner. Flankiert wird er vom Vereinsvorsitzenden Christoph Schlender, dem früheren Boxer und Übungsleiter Horst Dietrich, Vereinspräsident Rico Festerling sowie Stendaler OB Klaus Schmotz (von links).

Großen Bahnhof gab es am späten Donnerstagnachmittag in der Stendaler Sporthalle Haferbreiter Weg... weiterlesen


28.03.2015 00:00 Uhr


Marius Weihrauch holt weiter auf

Stendal (fko) l In der internen Altmark-Torjägerliste der Fußball-Landesliga, Staffel Nord... weiterlesen


28.03.2015 00:00 Uhr


Huchthausen holt weitere Medaillen

Torun/Arneburg (wse) l Bei den Hallen-Europameisterschaften der Senioren-Leichtathleten im... weiterlesen


28.03.2015 00:00 Uhr


Bismark und Havelberg Gastgeber
Thomas Roggenthin (rechts) spielt am Sonntag mit Medizin Uchtspringe das Altmarkpokal-Halbfinale in Havelberg.

Am morgigen Sonnabend und am Sonntag werden die Halbfinalspiele um den Altmarkpokal im... weiterlesen


27.03.2015 00:00 Uhr


Facebook



Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Die Echtzeitanzeige hilft bei Verspätungen sehr. Denn man kann sich so die Frage beantworten, ob man warten oder über Alternativen nachdenken sollte. Der "Visionär" in mir sagt aber, dass es Echtzeitanzeigen nicht bräuchte, wenn alles pünktlich fährt. Insofern hätte ich zumindest lange überlegt, ob man mit dem Geld nicht eine Verbesserung der Pünktlichkeit erreicht, oder lediglich den Gemütszustand der Passagiere durch Information verbessert.

von Hirschi am 28.03.2015, 15:17 Uhr

Ein herzliches Dankeschön Herrn Germann für die Aufdeckung dieses Bildungsskandals. Wie kann es sein, dass die Landesregierung die eigenen Landeskinder gegenüber den Abiturienten andere Bundesländer systematisch benachteiligt? Eltern und Schüler sollten schleunigst deutlich machen: Hier besteht dringender Handlungsbedarf, Chancengleichheit muss gewährleistet werden! 2016 sind Wahlen - schauen wir mal, wer sich der Sache ernsthaft annimmt - die derzeitige Landesregierung hat offenbar andere Prioritäten. Die Hochschulreife und nicht zuletzt der erzielte Durchschnitt haben lebenslange Konsequenzen für die Ausbildung, den beruflichen Erfolg, das Einkommen. Schon hörte ich von ersten Planspielen betroffener Schüler: Warum nicht die 11. Klasse in Hamburg absolvieren um den NC für ein Medizinstudium zu packen? Fest steht: diese jungen Leute sind für unsere Region verloren.

von altmarknord am 28.03.2015, 10:06 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen