• 21. August 2014



Sie sind hier:


23-jähriger Tangermünder fährt frontal gegen Baum


Unfall auf der B 107: Soldat schwer verletzt

27.05.2013 15:28 Uhr |




Havelberg. Bei einem Unfall auf der B 107 bei Havelberg hat sich ein Bundeswehr-Soldat am Montagvormittag schwer verletzt. Er ist mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt.

Anzeige

Hier klicken für die Bilder:

  • Der Ford Transit prallte frontal gegen einen Baum. Foto: Dieter Haase














Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2013-05-27 15:27:56
Letzte Änderung am 2013-05-27 15:28:44

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.

Anzeige

Havelberg


Anzeige


Stellenangebote in der Region Havelberg

Stellenanzeigen in der Region Havelberg Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Havelberg und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Havelberg finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Havelberg

Immobilienanzeigen in der Region Havelberg Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Havelberg und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Havelberg finden

Fahrzeugangebote in der Region Havelberg

KFZ-Anzeigen in der Region Havelberg Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Havelberg und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Havelberg finden

Trauerfälle in der Region Havelberg

Traueranzeigen in der Region Havelberg Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Havelberg und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Havelberg

Lokale Nachrichten Havelberg


Fußgänger leicht verletzt

Osterburg (ta) l Bei einem Zusammenprall mit einem Kradfahrer wurde Mittwochnachmittag ein Fußgänger... weiterlesen


21.08.2014 12:00 Uhr


Einstürzender Giebel tötete 1917 drei Klietzer Spritzenleute
Die Grabanlage mit den drei beim Dorfbrand getöteten Klietzern befindet sich auf dem Kirchhof.

Klietz l Am Sonnabend feiert die Freiwillige Feuerwehr Klietz ihr 90-jähriges Bestehen... weiterlesen


21.08.2014 00:00 Uhr


Einschulungsfeier erstmals in der neuen Aula
Schulleiter Lothar Riemann

Heute in zwei Wochen beginnt das Schuljahr 2014/2015. In der Havelberger Grundschule "Am Eichenwald"... weiterlesen


21.08.2014 00:00 Uhr


Weitere Lokalnachrichten aus Havelberg

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Havelberg





Anzeige

Lokales


Facebook



Neueste Leserkommentare


Ohne es zynisch zu meinen (oder doch ?) : Die Altmark, unendliche Weiten. Sie befinden sich an einem Ort, den schon lange zuvor niemand mehr gesehen hat….dieses oder Ähnliches könnte man formulieren, schaut man in die Zukunft der Altmark, wenn die Bahn ihre "Pläne" so umsetzt, wie sie es zu tun gedenkt. Aber wenn dann die Autobahn gekommen ist, und sich in, na sagen wir mal 10 Jahren die ersten Großkonzerne wegen der niedrigen Immo-Preise und der sklavenartigen Löhne, weil es ja sonst keine andere Arbeit gibt, dort ansiedeln wollen, da werden sie mal sehen, wie schnell die Bahn da mitverdienen will. Und DA sollten sich die entsprechenden Kommunen dann aber auch nicht kleinlich in den Forderungen zeigen, wenn es um Durchfahrgenehmigungen durch ihr Territorium und dergleichen geht, soll heissen, es der Bahn dann mit gleichem Zoll zurückzahlen. Und wenn diese Bahn der Meinung ist, die Menschen an den Gleisen hier und jetzt hängen lassen zu können, weil "es sich gerade mal nicht lohnt", dann sollten die entsprechenden Gemeinden einmal prüfen, ob sie die momentane Nutzung der Flächen, auf denen die Gleise verlegt wurden, nicht doch irgendeiner wichtigeren Nutzung zuführen könnten, die dann eine Art Kompensation darstellen würden, z.B. billige Ansiedlung von oben schon erwähnten Konzernen zu nicht zu ignorierenden Angeboten auf eben diesen frei gewordenen Flächen und somit auch Schaffung von Arbeitsplätzen vor Ort. Dann bräuchte auch niemand mehr die Bahn , denn alle könnten mit dem Fahrrad fahren oder zu Fuss zur Arbeit gehen….Oder aber, wie schon oben erwähnt: Die Altmark, unendliche Weiten...

von pupula am 20.08.2014, 20:45 Uhr

Viele Milchkühe leben in vollautomatisierten Fabriken anstatt auf grünen Wiesen. Andere leben in kleineren Ställen in tierquälerischer Anbindehaltung. Hochleistung vollbringen müssen sie alle. In "Melkkarussells" werden Milchkühe von Robotern gemolken, Computer überwachen alle Daten. Zwischen 20 und 40 kg Milch müssen sie am Tag geben? für jeden Liter Milch muss eine Kuh 500 Liter Blut durch ihr Euter pumpen. Knochenbrüche und Stoffwechselkrankheiten sind unter den Bedingungen in vielen Milchfabriken keine Ausnahmen, der Körper entzieht sich selbst Energie. Unter diesen Belastungen sind die Tiere nach spätestens 5–7 Jahren ausgelaugt und unrentabel. Der letzte Gang führt zum Schlachthof.

von fuerTiere am 20.08.2014, 12:45 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen