Kusey (scm) l Wie erst am Mittwochabend bei der Sitzung des städtischen Hauptausschusses auf Nachfrage von Marco Wille öffentlich bekannt geworden ist, hat sich in der Kuseyer Grundschule Mitte Dezember ein Schaden ereignet.

"Irgendjemand hat einen Wasserhahn laufen lassen", berichtet Bürgermeister Matthias Mann im Gespräch mit der Volksstimme. Die Ermittlungen dauern an. Glück im Unglück war, dass Dachdecker, die am Tag nach dem Versäumnis vor Ort zugegen waren, das Malheur bemerkten und sofort Alarm schlugen. So konnten notwendige Maßnahmen eingeleitet werden. Denn der Strom war ausgefallen. "Die Heizung war aus, die Telefone funktionierten nicht mehr", erinnert sich Matthias Mann. Ein Elektriker wurde gerufen, auch die Kuseyer Feuerwehr war im Einsatz. Im Keller stand das Wasser schon fünf Zentimeter hoch. Sogar Matthias Mann und Ordnungsamtsleiterin Kathrin Wißwedel packten mit an und schippten Wasser.

Die Schule fiel nur am 16. Dezember aus. Die Kinder wurden an diesem Tag auf Wunsch im Hort betreut.

Der Schaden, unter anderem wurden Wände, Decken und Fußböden in Mitleidenschaft gezogen, wurde der Versicherung gemeldet.