Klötze (sri) l Sein Rollator bewahrte einen Rentner offenbar vor schweren Verletzungen. Der 78-Jährige wollte am Mittwoch gegen 15.30 Uhr die Kreuzung Otto-von-Bismarck-Straße/Gardelegener Straße überqueren. Zeitgleich fuhr ein 34-Jähriger mit einem VW in die Kreuzung ein. Obwohl der Pkw nur 30 Kilometer pro Stunde fuhr und der Fahrer stark abbremste, stieß das Auto gegen den Rollator. Der ältere Mann stürzte und verletzte sich am Knie. Den Schaden am Auto schätzt die Polizei auf 800 Euro.

Peugeot überschlägt sich im Graben

Rappin/Kunrau (sri) l Im Straßengraben endete die Fahrt eines 31-Jährigen, der am Donnerstag um 21.30 Uhr den landwirtschaftlichen Weg zwischen Rappin und Kunrau befuhr. Dabei merkte er, dass er den Peugeot auf Grund der Fahrbahnverhältnisse wohl nicht mehr rechtzeitig bis zur Einmündung zum Stehen bekommt und zog deshalb die Handbremse. Die Folge: Der Pkw kam links von der Straße ab, rutschte durch den Straßengraben, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Schadenshöhe beträgt 1000 Euro.

VW und Mercedes berühren sich seitlich

Schwiesau/Zichtau (sri) l Zur Kollision eines VW Crafter und eines Mercedes Sprinter ist es am Donnerstag auf der L19 gekommen. Gegen 22 Uhr fuhr dort ein 50-Jähriger mit dem VW in Richtung Zichtau: Entgegen kam ihm ein Schwerlaster, hinter dem der Sprinter als Begleitfahrzeug fuhr. An dem Lkw kam der VW noch schadlos vorbei, mit dem Sprinter stieß er seitlich zusammen. Schaden: 2000 Euro. Allerdings gaben beide Fahrer bei der Befragung durch die Polizei an, dass sie jeweils weit genug rechts gefahren wären.