Der fertige Film über die Kindertagesstätten der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf ist am Dienstag übergeben worden. Er zeigt die vielfältigen Aktivitäten der Einrichtungen im ländlichen Raum. Erstellt wurde der 32-minütige Streifen im Rahmen des Kita-Mobil-Projektes.

Beetzendorf l Christiane Lüdemann weiß noch genau, wie die Idee entstand, einen Film über die Kindertagesstätten der Verbandsgemeinde (VG) zu drehen. "Das war eigentlich nicht geplant. Aber da wir regelmäßig auf Bundesebene über den Stand des Kita-Mobil-Projektes Bericht erstatten mussten, haben wir uns gedacht: Warum immer so viel erzählen, zeigen wir doch im Bild, wie die Arbeit in den Kitas funktioniert", berichtete die VG-Bürgermeisterin. Geplant war ein zwölfminütiger Streifen, doch am Ende kamen sogar 32 Minuten heraus. "Es hat uns sehr viel Spaß gemacht", zeigte sich Vincent Reinhardt, Inhaber der beauftragten Salzwedeler Agentur "AgenZasBrothers", der zusammen mit Jens Mattausch das Filmprojekt verwirklichte, zufrieden.

Nach der gelungenen Kinopremiere Ende vergangenen Jahres (Volksstimme berichtete) ist der Film nun auch auf DVD gebrannt. Vincent Reinhardt und Jens Mattausch überreichten die ersten Exemplare am Dienstagnachmittag an den Vorsitzenden des Einrichtungs- und Sozialausschusses des VG-Rates Günther Serien, der das Kita-Mobil-Projekt nicht nur über drei Jahre begleitet, sondern auch in der angeschlossenen Zukunftswerkstatt mitgearbeitet hat.

"Ende 2012 haben wir mit den Dreharbeiten begonnen und waren dann ein Jahr lang in den Kitas der Region unterwegs", erzählte Reinhardt. Dabei habe man erlebt, wie die Kinder in den Einrichtungen ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln und sei überall auf tatkräftige, sympathische Mitarbeiter gestoßen, die sich mit neuen Ideen einbringen. Die Zusammenarbeit habe sehr gut geklappt.

Auch Björn Gäde von der LandLeute GbR, die das Kita-Mobil-Projekt betreut, zeigte sich zufrieden. "Durch den Film werden wir Kita-Mobil noch lange in Erinnerung behalten. Mit ihm können die Vorzüge der Kinderbetreuung im ländlichen Raum gezeigt werden", erklärte er. Auch das Ministerium für Landesentwicklung in Sachsen-Anhalt und das Bundesinnenministerium hätten bereits Interesse an dem Streifen gezeigt.

Gestern gingen die ersten DVDs von der Verwaltung in Beetzendorf aus per Post auf die Reise. "Wir verschenken je ein Exemplar an alle, die an dem Film mitgewirkt haben und ehrenamtlich tätig sind. Das ist sozusagen unser Dankeschön und soll ein Andenken an das Projekt sein", erläuterte Christiane Lüdemann. Zudem geht der Streifen an verschiedene Stellen auf Bundes- und Landesebene sowie an den Landkreis, die Kita-Mobil unterstützt haben.

Auch die Kindertagesstätten in der VG erhalten Exemplare, die dort ausgeliehen werden können. Die Anzahl richtet sich nach der Zahl der Kinder in den Einrichtungen. "Eltern, die ihre Kinder zukünftig in die Kita schicken, können sich so schon vorab informieren, was in den Einrichtungen geboten wird", meinte die VG-Bürgermeisterin.

Am Montag haben zudem alle Interessenten Gelegenheit, den kompletten Film, im Internet auf dem Youtube-Kanal von "AgenZasBrothers" anzuschauen. Und mit etwas Glück kann man auch eine DVD für zu Hause ergattern. Auf der Facebook-Seite von Kita-Mobil wurde dazu gestern ein Wettbewerb gestartet. Für die zehn ersten Antworten auf die dort gestellte Frage "Was soll von Kita-Mobil bleiben und was hat euch am Projekt besonders gefallen?" gibt es ein Exemplar des Films geschenkt.