Brunau (mhd). Ein Bus hat am Montag gegen 13.30 Uhr in Brunau an der Bahnhofstraße einen Baum gerammt. Vor Ort hieß es, dass der 53-jährige Fahrer aus Packebusch ein gesundheitliches Problem hatte und das Fahrzeug deshalb gegen den Baum setzte. Es befanden sich keine Passagiere an Bord, da es sich bei der Tour um eine Dienstfahrt handelte.

Die Feuerwehr wurde alarmiert, da der Mann im Bus eingeklemmt sein sollte. Doch der 53-Jährige konnte sich selbst befreien. Er wurde zur weiteren Behandlung mit dem Rettungshubschrauber nach Uelzen geflogen.