Salzwedel (pn). Die NPD-Kandidatur von Feuerwehrmann Mark Preuß ist Freitagabend nur am Rande Thema bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Salzwedel gewesen. Sowohl Oberbürgermeisterin Sabine Danicke als auch Wehrleiter Wolfgang Nieswandt schwiegen zu dem Thema.

Einzig der Landtagsabgeordnete Hans-Jörg Krause sprach dies an. Er bat die Feuerwehrleute "noch einmal in Ruhe und ohne Hektik nachzudenken." Er habe ein Problem, Rechtsextreme als Kamerad in der Feuerwehr zu bezeichnen. Auf seine Worte reagierten die Wehrmitglieder verhalten. Es gab wenig Applaus.

Mehr in der Montagsausgabe.