Kakerbeck (cn) l Die Schweineproduktion der Kakerbecker Agragenossenschaft soll von derzeit 4000 auf 19200 Plätze erweitert werden. Im Dorf regt sich Widerstand. Deshalb wurde das Thema am Dienstag auf die Tagesordnung der Ortschaftsratssitzung gesetzt. Diese wurde von rund 60 Bürgern verfolgt. Und sowohl Vertreter der Agrargenossenschaft als auch der besorgten Bevölkerung erhielten Rederecht. Fachlich wurde das Ganze von BUND-Landesgeschäftsführer Oliver Wendenkampf begleitet. Noch befindet sich das Vorhaben in einer sehr frühen Planungsphase.