Die "Oberfaschingsbeauftragte" Monika Beckmann übernahm am Rosenmontag an der Kunrauer Grundschule das Kommando. Damit begann ein Tag voller Spaß und Überraschungen.

Kunrau l Gestern war zwar Aschermittwoch. Die fünfte Jahreszeit ist somit vorbei. Doch am Rosenmontag ließen es auch die Mädchen und Jungen der Kunrauer Grundschule noch einmal so richtig krachen.

Um 8 Uhr gab Schulleiterin Britta Hebler das Kommando an die Grundschüler, die sich natürlich allesamt verkleidet hatten, sowie an die "Oberfaschingsbeauftragte", Lehrerin Monika Beckmann, ab.

Spiel und Tanz in der Turnhalle

Machten es sich die Grundschüler zunächst klassenweise gemütlich, so fanden sich später alle in der Turnhalle ein. Dort gab es ein Programm mit Spiel und Tanz.

Auch danach konnten sich die kleinen Jecken weiter austoben. In den Klassenräumen waren insgesamt acht Stationen aufgebaut. An der einen wurde gemalt, an der nächsten gebastelt, außerdem gab es beispielsweise ein Quiz.

Natürlich war in diesen fröhlichen Stunden auch für das leibliche Wohl gesorgt. So konnte sich an einem meterlangen Büffet nach Herzenslust bedient werden.

Karneval war an diesem Tag das eine. Doch vorher gab es für die Schüler noch einen anderen Höhepunkt. So waren Stefanie Kammann und Nancy-Sticherling Schulz vom just gegründeten Grundschul-Förderverein zu Gast. Es ging um die Auswertung eines Wettbewerbes. So hatten die Schüler über die Weihnachtsferien einen Fragenkatalog mit nach Hause genommen. Unter anderem sollten Namensvorschläge für den Förderverein gemacht werden. Heraus kam bekanntlich "Die Rimpauken" (wir berichteten).

Kein Schüler ging beim Wettbewerb leer aus

Nancy Sticherling-Schulz möchte an dieser Stelle den Sponsoren danken. So spendierte für die Autostadt Wolfsburg 52 Eintrittskarten, es ging also kein Teilnehmer des Wettbewerbs leer aus. Eine Jahreskarte für das Freibad Klötze beziehungsweise Kunrau bekam Maximilian Steffens aus Steimke. Der Erstklässler belegte beim Wettbewerb den ersten Platz. Über die Platzierungen entschied übrigens das Los. Den zweiten Rang belegte demnach Jan-Luca Mahlitz, ebenfalls aus Steimke. Der Zweitklässler bekam einen Gutschein für einen Besuch des Cinemaxx-Kinos in Wolfsburg. Über den dritten Rang, gleichbedeutend mit dem Erhalt eines Gutscheins von der Bromer Eisdiele Guzzo, freute sich die Zweitklässlerin Tabea Philipp aus Jahrstedt.