Salzwedel (ue) l Dumm gelaufen: Während der Kontrollen im gesamten Altmarkkreis, bei denen die Polizei ihr spezielles Augenmerk auf die Einhaltung der Gurtpflicht und die Kindersitze legte, erwischte sie am Dienstag gegen 17.25 Uhr an der Lorenzkirche in Salzwedel einen 23-Jährigen, der nicht nur nicht angeschnallt am Steuer eines Fahrzeuges saß, sondern auch keinen Führerschein vorweisen konnte. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Fahrer diesen aufgrund eines Urteils des Salzwedeler Amtsgerichtes bis zum 19. April abgeben musste. Die Strafe für den jungen Mann wird nun höher ausfallen als die 30 Euro Verwarngeld für die Missachtung der Gurtpflicht, so ein Polizeisprecher. Die Anzeige wird mit Punkten in der Kartei des Kraftfahrzeugbundesamtes in Flensburg verbunden sein, außerdem wird der Fahrer noch weiter auf seinen Führerschein verzichten müssen.