Klötze l Am 25. März war es wieder soweit: Der Klub der Wanderfreunde eröffnete die Fahrradsaison in Klötze am Kurhaus. Nach der langen Winterpause war die Freude groß, die Freunde des Radfahrens wieder zu treffen. 23 Radfahrer hatten sich eingefunden, um Bewegung an frischer Luft zu genießen.

Nach der herzlichen Begrüßung gab es vom Geburtstagskind Martin Schachel ein kleines Schnäpschen. Bei einer Temperatur von nur vier Grad Celsius wärmte er die Teilnehmer etwas auf. Auch der ehemalige Radwanderleiter Hans Tafelski ließ es sich nicht nehmen, seine Freunde zu begrüßen und ein Stück des Weges mitzufahren.

Die Strecke von Klötze aus hatten Elfriede Brand und Günther Preetz organisiert. Sie führte vorbei am Trimmdichpfad, durch den Wald zum Teich von Lockstedt. Hier legten die Radler eine Frühstückspause ein, die alle brauchten, da die Fahrt anstrengend war.

Weiter ging die Tour über Neuendorf, an Rittleben vorbei über Siedentramm bis Poppau. Währenddessen war die Sonne hervorgekommen und schien über die saftig grünen Felder und Wiesen. Vögel zwitscherten ein Frühlingslied. Die Handschuhe konnten eingepackt werden. Da die Strecke neu war, beeindruckten herrliche Ausblicke über kleine Berge bis zu den Dörfern.

Nach der Rast in Poppau traten die Radfahrer den Rückweg durch den Wald nach Klötze an. Für die erste Fahrt im neuen Jahr war die Strecke mit 25 Kilometern genau richtig.

Im Kurhaus in Klötze gab es abschließend ein schmackhaftes Essen. Hier wurde die Tour auch ausgewertet und als gut organisiert empfunden.

Die nächste Wanderung findet am Sonntag, 13. April statt. Treffpunkt ist um 9 Uhr in Velpke am Parkplatz nahe der Tankstelle. Die nächste Fahrradtour findet am Dienstag, 15. April, statt. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Gasthof Zu den Linden in Immekath.