Auf eine besondere Osterüberraschung können sich die Kinder in Kusey, Röwitz und Neuferchau freuen. Sie dürfen ab dem Wochenende die neuen Geräte auf den Spielplätzen in ihren Orten ausprobieren. Gestern sah sich Bürgermeister Matthias Mann in Neuferchau um.

Neuferchau/Röwitz/Kusey l Auch wenn es am Mittwoch noch nicht so aussah: Pünktlich zum Osterfest können die neuen Spielgeräte aus Aluminium und Plastik auf den Spielplätzen in Kusey, Neuferchau und Röwitz erobert werden. In den vergangenen Tagen haben Mitarbeiter einer Klötzer Firma die Geräte aufgestellt und zum Teil verschlissene Altgeräte abgebaut. Firmenchef Dirk Fuhrmann hatte Bürgermeister Matthias Mann und die Ortsbürgermeister nach Neuferchau eingeladen, um über den Stand der Arbeiten zu berichten.

"In Kusey ist das Acht-Eck-Klettergerüst bereits fertig aufgestellt", zog Dirk Fuhrmann Zwischenbilanz. In Neuferchau stehen die Turm-Kombination und die Schaukel, nur das Umfeld muss noch gestaltet werden. Zeitgleich waren die Handwerker in Röwitz dabei, auch dort einen Kletterturm mit Rutsche aufzubauen. "Ostern können die Kinder auf den Geräten spielen", kündigte Dirk Fuhrmann an. In Schwiesau werde noch ein Basketballkorb angebracht, dann sei die von den Ortsbürgermeistern erstellte Prioritätenliste für 2013 abgearbeitet.

Neuferchaus Ortsbürgermeister Gerhard Brüggemann und Klötzes Bürgermeister Matthias Mann zeigten sich zufrieden beim Anblick der neuen Geräte. "Die letzte Kontrolle der Spielplätze ist besser ausgefallen als in den Jahren davor. Einige Geräte müssen weg, andere können repariert werden", sagte Matthias Mann. "Im Großen und Ganzen sind wir auf dem Laufenden."

Insgesamt investierte die Stadt 20000 Euro in die Geräte von der Prioritätenliste 2013. Die Liste der Investitionen auf Spielplätzen im laufenden Jahr ist noch in Arbeit. Dafür wartet die Stadt noch auf eine Zuarbeit der Ortsbürgermeister. Priorität hat dieses Mal Neuendorf.

Bilder