Ihren Abschied von der Kinderzeit haben die Jugendweihlinge der Stadt Oebisfelde-Weferlingen gefeiert. An der Wassensdorfer Badekuhle vergnügten sie sich dabei mit lustigen Spielen.

Von Julia Schneider

Oebisfelde l Ein letztes Mal haben sich die Jugendweihlinge der Einheitsgemeinde am Freitagabend in lockerer Runde getroffen, bevor es am 3. Mai ernst wird. Dann werden die jungen Frauen und Männer einander in schicker Kleidung wiederbegegnen, um im Oebisfelder Rittersaal feierlich ihre Jugendweihe zu erhalten.

Zunächst feierten sie aber an der Wassensdorfer Badekuhle gemeinsam mit Eltern und Geschwistern den Abschied von der Kinderzeit. Passend dazu hatten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen von der Interessengemeinschaft (IG) Jugendweihe lustige Spiele vorbereitet. Noch einmal so richtig Kind sein konnten die jungen Leute bei Spielen wie dem Eierlauf, Sackhüpfen, Stiefel-und Teebeutelweitwurf und einer etwas aufgepeppten Version der "Reise nach Jerusalem".

Die Eltern hielten sich größtenteils im Hintergrund. Sie hatten vorher allerhand Speisen für den gemütlichen Grill- abend vorbereitet und entspannten sich bei schönem Wetter. Als Grillmeister hatten sich Jürgen Dinkelbach aus Oebisfelde und Uwe Pflock aus Weddendorf bereiterklärt.

64 Jugendliche werden in diesem Jahr an der Jugendweihe in der Stadt Oebisfelde-Weferlingen teilnehmen. "Es werden immer mehr", erklärten die Mitarbeiterinnen der IG Jugendweihe stolz. Und nicht nur aus der Einheitsgemeinde entdecken immer mehr Familien die Tradition der Jugendweihe wieder für sich. Auch aus Wolfsburg und der Umgebung melden sich vermehrt junge Leute für die Jugendweihe an.

Viel haben die Jugendlichen in diesem Jahr schon gemeinsam erlebt. Von Drachenfest über Tanzkurs, Benimm-Lehrgang bis zur Modenschau - die Damen der Interessengemeinschaft hatten sich erneut eine Menge einfallen lassen, um das Jahr, in dem die Kinder in das Erwachsenenalter übertreten, so einprägsam und spannend wie möglich zu gestalten.

Der Abschied von der Kinderzeit an der Badekuhle war nun die letzte Veranstaltung vor der eigentlichen Festveranstaltung.

Am Mittwoch, 30. April, werden sich die Jugendlichen zur Stellprobe im Rittersaal treffen. Um 16, 17 und 18 Uhr werden dann die drei Gruppen, die auch ihre Jugendweihe in aufeinanderfolgenden Durchgängen erhalten, für die feierliche Veranstaltung üben.

Die Festschuhe sollen zur Stellprobe auf keinen Fall vergessen werden, teilen die Mitarbeiterinnen der IG Jugendweihe mit. Die Festveranstaltungen finden am 3. Mai um 9, 10 und 11 Uhr im Rittersaal statt. Festredner wird Oebisfeldes Ortsbürgermeister Sven Groneberg sein.

Bilder