Seit Dienstag gibt es in den Räumen der ehemaligen Fahrschule in der Beetzendorfer Freistraße eine neue Praxis für Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie. Die Beetzendorferin Kerstin Albrecht, die auf jahrelange Erfahrungen im Uchtspringer Landeskrankenhaus, in der Salzwedeler Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und zuletzt in einer Praxis in Bismark verweisen kann, hat hier ihren Traum von der Selbstständigkeit verwirklicht. "Im Altmarkkreis gibt es auf diesem Gebiet eine große Versorgungslücke. Als ein Praxissitz frei wurde, habe ich gleich einen Antrag gestellt", erläuterte Albrecht bei der Eröffnung. Behandelt werden Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre, bei denen psychische Erkrankungen und Störungen diagnostiziert wurden. Aber auch Schuldiagnostik, etwa was Lese-Rechtschreibschwäche betrifft, gehört zu den Aufgaben der Beetzendorferin. Eine Sitzung dauert 50 Minuten, wobei feste regelmäßige Termine über einen längeren Zeitraum im Bestellsystem vereinbart werden.Foto: Walter Mogk