Von Gabriele Jacobs

Immekath. Über eine unerwartete Geldspende für die Immekather Kindertagesstätte "Die lustigen Bienchen" hat sich jetzt Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Zeitz gefreut.

Wie er den Mitgliedern seines Ortschaftsrates berichtete, hatte er zum Silvesterabend den Klubraum des Gemeindesaales einer Gruppe von Jugendlichen aus Immekath und Umgebung zur Nutzung für eine Feier freigegeben. Nachdem er, Hans-Jürgen Zeitz, diese Zusage gegeben hatte, war ihm nach eigenen Angaben nicht "ganz wohl", was ihn denn nach der Feier im Klubraum für ein Zustand erwarten würde. Immerhin, so Hans-Jürgen Zeitz, höre man immer wieder davon, dass doch gerade Feiern von Jugendlichen am Ende so ausgehen, dass ein Chaos am Veranstaltungsort hinterlassen wird.

Doch seine Befürchtungen, im Klubraum des Gemeindesaales womöglich Unordnung vorfinden zu können, waren völlig unbegründet: "Die Jugendlichen haben den Klubraum in einem einwandfreien Zustand wieder zurückgegeben. Es gab keinerlei Beanstandungen", berichtete der Ortsbürgermeister. Und bei der Abnahme des Raumes gab es dann eine ganz besondere Überraschung: eine 150-Euro-Spende für die Immekather Kindertagesstätte "Die lustigen Bienchen".

Die Jugendlichen, die im Klubraum zusammen gefeiert hatten, sammelten vor ihrer Feier von jedem Teilnehmer einen Obolus ein, um die Feier ausgestalten zu können. Dieses Geld wurde dann nicht komplett ausgegeben. "Und so haben sich die Jugendlichen entschlossen, das Geld nicht wieder zurückzunehmen, sondern es für einen guten Zweck zu spenden. Ihre Wahl fiel dabei auf die Mädchen und Jungen unserer Kindertagesstätte. Ich war ganz gerührt, als ich von dieser Idee der Jugendlichen hörte", so Hans-Jürgen Zeitz.

Wofür die Kindertagesstätte das Spendengeld verwenden wird, vermochte der Ortsbürgermeister allerdings noch nicht zu sagen.