Klötze (dpa) | Beim Brand eines Einfamilienhauses in Klötze im Altmarkkreis Salzwedel ist ein Bewohner leicht verletzt worden. Er musste wegen einer Rauchvergiftung von einem Arzt behandelt werden, wie die Polizei in Magdeburg mitteilte. Das Feuer war in der Nacht zum Montag aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Der Schaden beträgt eine Viertelmillion Euro.