Andreas Kipp ist der neue Vorsitzende des Klötzer Karnevalsvereins. Er wurde im Verlauf der Jahreshauptversammlung gewählt. Die Mitglieder hörten eine zufriedenstellende Bilanz. Freude herrschte über neue Vereinsräume, gut besuchte Prunksitzungen und über das Prinzenpaar.

Klötze l Führungswechsel beim Klötzer Karnevalsverein (KKV). Im Verlauf der Jahreshauptversammlung am späten Sonnabendnachmittag im großen Vereinsraum wurde ein neuer Vorstand gewählt. Große Überraschung für die 42 anwesenden Mitglieder war, dass nach der Konstitution der Vorstandsmitglieder Andreas Kipp als neuer Vorsitzender vorgestellt wurde. Als sein Stellvertreter wird zukünftig Marco Müller fungieren. Die bisherige Vorsitzende Ursula Ritter bleibt aber weiterhin im Vorstand aktiv.

Überraschend auch der Wahlverlauf: Gleich zehn Vereinsmitglieder hatten sich um die sieben Vorstandsposten beworben. Eine große Änderung in der bisherigen Besetzung gab es nach der notwendig gewordenen Listenwahl allerdings nicht. Einzig Marco Müller schaffte es als Neuling in die Vorstandsriege. Er löst damit quasi Ines Abshagen ab, die bereits im Vorfeld auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte. Neben Andreas Kipp, Marco Müller und Ursula Ritter gehören für die nächsten zwei Jahre weiterhin zum Vorstand: Jana Weinhold als Kassenwartin, Monika Korell als Schriftführerin sowie als weitere Mitglieder Carsten Heinecke und Ulrich Kipp.

Vor der Wahl hatte Ursula Ritter eine durchweg positive Rechenschaft über das vergangene Jahr abgelegt. Sie erinnerte an den Umzug in die neuen Vereinsräume, deren Herrichtung am Ende doch aufwändiger gewesen sei als anfangs gedacht. Ritter dankte in dem Zusammenhang allen, die bei der Renovierung behilflich waren.

Als absolut erfreulich merkte sie an, dass der Kartenverkauf für die Prunksitzungen sehr gut gelaufen sei. Alle Gruppen des KKV hätten ein tolles Sitzungsprogramm auf die Beine gestellt. Eine Riesenfreude bereitete das Prinzenpaar, "das kaum zu bremsen war". Darüber hinaus dankte Ursula Ritter "allen Aktiven, die einen Teil ihrer Freizeit dem Verein widmen" und damit das gesellschaftliche Leben in Klötze bereichern.

Bilder