Jübar/Drebenstedt l Über einen Zuschuss der Gemeinde Jübar in Höhe von 2000 Euro kann sich die Kirchengemeinde Drebenstedt in diesem Jahr freuen. Der Jübarer Gemeinderat beschloss während seiner letzten Sitzung vor der Neuwahl, die Summe für die Sanierung der Kirchenmauer und der Auffahrt zum Gotteshaus zur Verfügung zu stellen.

Den Zuwendungsbescheid übergab Bürgermeister Carsten Borchert an Matthias Raapke vom Drebenstedter Gemeindekirchenrat, der sich für die finanzielle Unterstützung bedankte.

Die Gemeinderäte hatten bei ihrer letzten Zusammenkunft zudem über die Jahresrechnung für 2012 zu entscheiden. Da es keine Beanstandungen der Kommunalaufsicht gab, hoben sich bei der Abstimmung über das Papier alle Finger. Zugleich entlasteten die Gemeindevertreter ebenfalls einstimmig den Bürgermeister für das Rechnungsjahr 2012.

Carsten Borchert bedankte sich bei all jenen, die zum Gelingen des Rundgangs der Bewertungskommission des Dorfwettbewerbs am 20. Mai in Lüdelsen, Jübar und Wendischbrome beigetragen haben. Sie hätten ihre Ortsteile bestens präsentiert. Zugleich lud der Jübarer Bürgermeister alle Bürger der Gemeinde und besonders der teilnehmenden Ortsteile zur Auszeichnungsveranstaltung des Kreis-Dorfwettbewerbs am Mittwoch, 2. Juli, auf Gut Zichtau ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung begeht der Altmarkkreis Salzwedel zugleich seinen 20. Geburtstag.