Bitterfeld (mhd) l Ein 18-jähriges Mädchen aus Salzwedel liegt nach einem Grillunfall beim "Sputnik Spring Break"-Festival schwer verletzt im Krankenhaus. Zu dem Unfall bei der Großveranstaltung bei Bitterfeld kam es am Donnerstagabend, als die Gruppe ihren Grill anmachen wollte. Beim Anzünden entwickelte sich eine Stichflamme. Vor Schreck ließ der 20-jähriger Salzwedeler, der das Feuer entfachen wollte, die Flasche mit dem Brennspiritus fallen. Diese fing Feuer und setzte das Mädchen und einen jungen Mann aus Winterfeld in Brand.

Der Mann konnte sich selbst löschen, in dem er sich auf dem Boden wälzte. Er liegt derzeit in Bitterfeld im Krankenhaus und soll am Montag entlassen werden. Die 18-Jährige hatte weniger Glück. Sie konnte die Flammen an ihrem Körper nicht ersticken. Erst eine Person, die nicht zu der Gruppe gehörte, löschte die Salzwedelerin. Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie in das Brandverletztenzentrum Bergmannstrost nach Halle geflogen. Das Mädchen sei nach Angaben der Klinik außer Lebensgefahr und ansprechbar.