Kunrau. Die bisherigen Mitglieder des Vorstandes vom Kunrauer Seniorenverein haben während der Jahreshauptversammlung erneut das Vertrauen der Mitglieder erhalten. Neu im Vorstand ist jedoch nun Brunhilde Dettmer, die für Thea Wiechmann nachgerückt ist, die auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden ist. Sofort nach der Wahl konstituierte sich der neue Vorstand und hat die Vorstandsposten verteilt: Erich Fischbeck ist weiterhin Vorsitzender, als 2. Vorsitzende wird Dorothea Foltyn arbeiten. Für die Finanzen wird weiterhin Else Kohlbacher verantwortlich zeichnen, während Ilse Kuske das Amt der Schriftführerin übernommen hat. Beisitzer im Vorstand sind Karl Krieger und Margarethe Meyer, und Brunhilde Dettmer wird organisatorische Aufgaben übernehmen. Wie Erich Fischbeck meinte, habe sich der Vorstand als ein gutes Team erwiesen, bei dem die Arbeiten Hand in Hand laufen würden. "Die Arbeit hat uns wieder sehr viel Spaß gemacht, auch wenn es nicht immer einfach war, weil wir ja schließlich auch alle älter werden." In diesem Zusammenhang bat er die Vereinsmitglieder, daran zu denken, dass es in absehbarer Zeit soweit sein müsste, dass jüngere Senioren dafür gewonnen werden müssten, im Vorstand des Vereins Posten zu übernehmen. Das ginge zwar nicht von heute auf morgen, "aber daran denken müssen wir auf jeden Fall einmal, dass wir Vorstandsmitglieder im Bedarfsfall abgelöst werden könnten", machte der Kunrauer deutlich.

Neu im Programm: Pellkartoffelessen

Bevor die Vorstandsneuwahlen stattfanden, hatte Ilse Kuske das vergangene Vereinsjahr Revue passieren lassen. Dabei erinnerte sie an Veranstaltungen, wie die Faschingsfeier im Februar, die Frauentagsfeier im März in Klein Engersen, die Busfahrt nach Celle im Mai, den Besuch des Museums in Böckwitz im Juli, den gemeinsamen Grillnachmittag im August vor dem Kunrauer Schloss, aber auch die Busfahrt nach Wiepke und Gardelegen, das jährliche Winzerfest sowie die Weihnachtsfeier im Dezember, zu der der Ortschaftsrat die Vereinsmitglieder eingeladen und dabei auch für ein Unterhaltungsprogramm mit Mädchen und Jungen aus der Kindertagesstätte und der Grundschule sowie vom Kunrauer Männerchor gesorgt hatte.

Damit es auch in diesem Jahr wieder so ist, dass in jedem Monat eine interessante und abwechslungsreiche Veranstaltung für die Frauen und Männer angeboten werden kann, hatte sich der Vorstand im Vorfeld der Jahreshauptversammlung schon einige Gedanken gemacht. So schlugen die Vorstandsmitglieder vor, im Februar wieder eine Faschingsveranstaltung zu organisieren. Im März will der Verein zur Frauentagsfeier nach Zasenbeck fahren, um dort das Laienspieltheater zu besuchen. Im April möchte der Verein nach Klötze fahren, um an einer Tanztee-Veranstaltung im Altmarksaal teilzunehmen, während im Mai eine Tagesfahrt nach Berlin geplant ist. Für die Monate Juni und Juli gibt es noch keine Überlegungen. Hier hofft der Vorstand auf Ideen seiner Mitglieder. Im August steht ein gemeinsamer Grillnachmittag vor dem Schloss im Veranstaltungsplan, während im September noch einmal eine Halbtagesfahrt unternommen werden soll. Für den Monat Oktober gibt es eine Neuerung: Da während der Aufzeichnung der Fernsehsendung "Die Dorfbruzzler" gezeigt wurde, welche Möglichkeiten die Küche im Schloss hergibt, soll in diesem Monat ein Pellkartoffelessen stattfinden, das die Vereinsmitglieder allein organisieren. Das beliebte Winzerfest steht für den Monat November auf dem Programm. Und im Dezember soll das Veranstaltungsjahr mit einer Weihnachtsfeier beendet werden.