Ohrdorf (scm) l Die Volksbank Wittingen-Klötze konnte bei der Vertreterversammlung am Dienstagabend in Ohrdorf auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Demnach ist die Bilanzsumme um drei Prozent auf 262 Millionen Euro gestiegen (2012: 255,7 Millionen Euro). "Diese positive Entwicklung wurde wie in den Vorjahren allein durch das Wachstum im Kundengeschäft getragen", berichteten die Vorstände Markus Creydt und Patrick Lieb.

Eines der Kerngeschäfte der Volksbank Wittingen-Klötze ist und bleibt das Kundenkreditgeschäft. Insgesamt sind die Ausleihungen auf rund 116 Millionen Euro gestiegen. Dies entspricht einem Zuwachs von 5,7 Prozent. Bei den Firmenkunden wurden Neukredite in Höhe von 14 Millionen Euro vermittelt, bei den Privatkunden waren es knapp 10 Millionen Euro. Als Wachstums-treiber erwiesen sich hier die langfristigen Immobilienfinanzierungen. Im Bereich der erneuerbaren Energien gab es wegen der verschlechterten Rahmenbedingungen erstmals eine zurückhaltende Nachfrage.

Die Kundeneinlagen beliefen sich zum 31. Dezember 2013 auf 209,7 Millionen Euro (2012: 199,5 Millionen Euro). Das ist eine Steigerung von 5,1 Prozent. "Aufgrund der hohen Kundeneinlagen ist unsere Volksbank von der mittel- und langfristigen Refinanzierung am Kapitalmarkt unabhängig", hieß es.

Das Eigenkapital der Volksbank Wittingen-Klötze betrug zum 31. Dezember 2013 exakt 30,6 Millionen Euro (2012: 29,9 Millionen Euro). "Damit verfügen wir über eine sehr gute Ausstattung."

Der Zinsüberschuss erhöhte sich 2013 leicht auf 7,3 Millionen Euro. Während sich die Zinserträge aus den Eigenanlagen als Folge des niedrigen Zinsniveaus weiter reduzierten, konnten diese im Kundengeschäft aufgrund des Wachstums stabil gehalten werden.

Die Mitgliederzahl hat sich um 253 auf nunmehr 5273 erhöht. Die Volksbank Wittingen-Klötze hat 82 Mitarbeiter, davon 7 Auszubildende. Die Personalkosten beliefen sich auf 4,2 Millionen Euro.

Die Bilanz für 2013 weist einen Gewinn in Höhe von rund 266000 Euro aus. Davon sollen 60000 Euro in die gesetzlichen Rücklagen fließen und rund 75800 Euro anderen Rücklagen zugewiesen werden, knapp 130000 Euro werden als Dividende ausgeschüttet. Die ehrenamtlichen Tätigkeiten der Mitglieder und Kunden wurden 2013 mit 36000 Euro unterstützt.

Im Aufsichtsrat bleiben Dieter Neuschulz aus Klötze, Detlef Meyer aus Oebisfelde und Hermann Krüger aus Ohrdorf.