Mieste (pn) l Ein Unfall auf der B 188 bei Mieste ist für einen fünf Monate alten Säugling glimpflich ausgegangen, teilte die Polizei mit. Er fuhr am Donnerstag gegen 16.30 Uhr in einem Auto, das von einem 36-Jährigen gesteuert wurde, auf der B 188.

Am Abzweig Jeggau wollte ein 53-jähriger Autofahrer mit seinem Fahrzeug die Bundesstraße überqueren. Er bemerkte den vorfahrtsberechtigten Wagen mit dem Baby zu spät, bremste und blieb genau auf dessen Spur stehen. Es kam zum Zusammenstoß.

Der Säugling wurde daraufhin ins Altmark-Klinikum nach Gardelegen gebracht, konnte dieses nach ambulanter Behandlung aber wieder verlassen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von zirka 16.000 Euro.