Beetzendorf l Während die Sommer- und Ferienzeit derzeit ihren Höhepunkt erreicht, laufen in Beetzendorf bereits die Vorbereitungen für den großen herbstlichen Höhepunkt: das vierte Beetzendorfer Oktoberfest. Das soll am 4. und 5. Oktober wieder hunderte Besucher in die Burggemeinde locken. Der Ablauf wird sich an dem des vergangenen Jahres orientieren, informierten die Veranstalter.

Tanzabend mit Musikzug und Schnulzencrew

So soll es am Sonnabend, 4. Oktober, wieder einen Tanzabend in der zünftig geschmückten Festscheune an der Goethestraße (ehemaliges Volksgut-Gelände) geben. Einlass für alle Besucher ist ab 19 Uhr. Für die nötige Musik sorgen Schulzens Schnulzencrew und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Beetzendorf. Kurz nach Mitternacht ist allerdings Schluss mit Tanz und Gaudi, denn am anderen Morgen geht das Oktoberfest bereits weiter.

Der Sonntag, 5. Oktober, ist der Haupttag des Festes. Um 9 Uhr setzt sich vom Parkplatz an der Sporthalle Friedensstraße der große Festumzug in Bewegung. Mit geschmückten Pferdewagen und in Dirndl, Tracht und Lederhosen gewandet marschieren die Gäste durch Beetzendorf. Wer mitlaufen will, ist herzlich eingeladen, am Treffpunkt zu erscheinen, am besten in der entsprechenden Kluft. Ziel ist die Festscheune, wo zirka um 11 Uhr der offizielle Fassanstich durch Bürgermeister Heinrich Schmauch erfolgt.

Anschließend kann bis in den Nachmittag gefeiert werden. Es gibt Brezeln, Schmalzstullen sowie andere Leckereien, süffiges Oktoberfestbier vom Fass und andere Getränke, am Nachmittag Kaffee und Kuchen sowie viele Überraschungen. Für die Livemusik sorgen erneut der Musikzug und die Schnulzencrew.